DigiTalk – PlanQK: Plattform und Ökosystem für Quantenunterstützte Künstliche Intelligenz

23. Mai 2019

Am Donnerstagabend, den 23. Mai 2019, versammelten sich 84 Gäste im Sheraton Arabellapark Hotel zum DigiTalk. Im Zusammenhang mit einem vorangegangen Industrie Workshops des BMWi-geförderten Projektes „PlanQK“ (https://planqk.de/) war das Thema des Abends die Schnittstelle zwischen Künstlicher Intelligenz (KI) und Quantencomputing (QC). Mit diversen Impulsvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion wurde erörtert, inwiefern die Kombination beider Technologien einen Nutzen für die Wirtschaft generiert.

Den Auftakt gab Herr Schlereth, Gründer und Geschäftsführer der Can Do GmbH. Er lieferte einen Überblick, inwiefern der Einsatz von KI bei der Can Do Management Software Handlungsempfehlungen verbessert und die Produktivität im Unternehmen steigert.
Anschließend gab Dr. Giuseppe Sirigu, Data Scientist und Optimization Specialist von Airbus, eine Zusammenfassung von KI und QC Aktivitäten innerhalb Airbus.
Dr. Sebastian Feld, Leiter des Quantum Applications and Research (QAR) Laboratorys, lieferte einen Überblick über den Werdegang des QAR-Labs und stellte dessen letzten Aktivitäten und Forschungsergebnisse vor.
Prof. Dr. Dr. Frank Leymann, Universität Stuttgart, berichtete von QC-Lehre an seinem Lehrstuhl und dem BMWi-geförderten Projektes „PlanQK“, das unter anderem zusammen mit der LMU München durchgeführt wird.
Die anschließende Podiumsdiskussion wurde von Frau Prof. Linnhoff-Popien, Vorstandsvorsitzende des Digitale Stadt München e.V., moderiert.
Hierbei wurde interaktiv mit dem Publikum die Notwendigkeit von QC und KI, als auch die Potentiale einer solchen neuen Technologie, wie QC, diskutiert.