Affective Computing

Veranstalter

Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien

Hörerkreis

Bachelor Informatik
Bachelor Medieninformatik
Nebenfach Informatik
Master Informatik
Master Medieninformatik

Umfang

6 SWS, 6 ECTS

Termin(e)

Erster Termin:

Mittwoch, 24.10., um 16 Uhr c.t. im Raum G010 (Oettingenstr. 67)

Betreuer

Kyrill Schmid

Carsten Hahn

Dr. Marco Maier

Prüfung

Aktuelles

Die Seite zu dieser Veranstaltung ist ab sofort online.

Inhalt des Praktikums

Affective Computing ist eine Forschungsrichtung innerhalb des großen Felds der Künstlichen Intelligenz sowie der Psychophysiologie und beschäftigt sich mit der automatisierten Erfassung menschlicher Emotionen bzw. mentaler Zustände mit Hilfe von maschinellem Lernen auf Basis optischer, akustischer oder physiologischer Daten. Die große Vision besteht darin, Maschinen nicht nur "smart", sondern auch empathisch zu machen.

Im Rahmen dieses Praktikums sollen in Gruppen Experimente bzw. Untersuchungen aus dem Forschungsgebiet des Affective Computing durchgeführt werden. Dabei werden zunächst geeignete Experimente entworfen, in denen Testpersonen in bestimmte affektive bzw. emotionale Zustände versetzt und gleichzeitig relevante (Sensor-)Daten aufgezeichnet werden können. Anschließend werden die Experimente durchgeführt und die aufgezeichneten Daten mit Hilfe von Methoden aus den Gebieten Data Science und Machine Learning analysiert. Insofern erfolgreich Muster identifiziert werden können, soll zum Abschluss ein kleiner Demonstrator umgesetzt werden.

Dieses Praktikum wird in Zusammenarbeit mit Dr. Marco Maier (www.marco-maier.com) von der HYVE AG (www.hyve.net)durchgeführt. HYVE ist eine Innovationsschmiede im Herzen von München, die sowohl neuartige Konzepte für 70% der DAX-Unternehmen entwickelt als auch eigene Innovationen umsetzt, wie beispielsweise das Virtual-Reality-Startup ICAROS. Dr. Marco Maier hat an der LMU München am Institut für Informatik promoviert. Er ist aktuell Head of Artificial Intelligence bei HYVE und CTO bei TAWNY (www.tawny.ai), einem der spannendsten Affective-Computing-Startups in Deutschland. Studenten erhalten durch die Kooperation in diesem Praktikum wertvolle Einblicke in dieses Forschungsgebiet und den neuesten Stand der Technik.

Voraussetzungen: Kenntnisse bzw. mindestens ausgeprägtes Interesse an den Themen Artificial Intelligence, Machine Learning, etc.; Progammierkenntnise in Python vorteilhaft

Ablauf

Anmeldung

Uniworx

Material / Literatur

Die Seite zu dieser Veranstaltung ist ab sofort online.