Willkommen am Lehrstuhl für Mobile und Verteilte Systeme

Forschung des Lehrstuhls

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit der Realisierung von autonomen Systemen unter Verwendung von Methoden der künstlichen Intelligenz und des Quantencomputings.

Die Aktivitäten des Lehrstuhls gliedern sich in zwei Labs:

Quantum Applications and Research LaboratoryTechnology and Research for Artificial Intelligence Laboratory

Dabei haben wir folgende Schwerpunkte:

  • Quantum Computing, Quantum Annealing, Quantum Machine Learning
  • Autonome Systeme mittels Deep Learning, Reinforcement Learning, Artificial Neural Networks
  • 3D Computer Vision, Shape Reconstruction, Construction Tree Generation
  • Robustness and Uncertainty in Distributed and Autonomous Systems
  • Location-Based Services, Ubiquitous Computing und Indoor Navigation

Auf diesen Gebieten werden Forschungsprojekte des Landes, des Bundes sowie in Kooperation mit der Industrie durchgeführt. In den letzten Jahren wurden dabei mehr als 17 Mio. Euro an Drittmitteln eingeworben.

Aktuell: Insbesondere für das Leuchtturmprojekt PlanQK sind wir auf der Suche nach Verstärkung für uns Team. Bitte die Stellenangebote beachten!

Unsere exzellente Forschung spiegelt sich in ausgezeichneten Publikationen wider. Neueste wissenschaftliche Ergebnisse sind veröffentlicht in:

  • T. Phan, L. Belzner, T. Gabor, A. Sedlmeier, F. Ritz, C. Linnhoff-Popien. „Resilient Multi-Agent Reinforcement Learning with Adversarial Value Decomposition“. 35th AAAI Conference on Artificial Intelligence (AAAI 2021)
  • T. Phan, T. Gabor, A. Sedlmeier, F. Ritz, B. Kempter, C. Klein, H. Sauer, R. Schmid, J. Wieghardt, M. Zeller, C. Linnhoff-Popien. „Learning and Testing Resilience in Cooperative Multi-Agent Systems“. 19th Conference on Autonomous Agents and Multiagent Systems (AAMAS 2020)
  • S. Illium, R. Müller, A. Sedlmeier, C. Linnhoff-Popien. „Surgical Mask Detection with Convolutional Neural Networks and Data Augmentations on Spectrograms“. INTERSPEECH 2020
  • F. Ritz, F. Hohnstein, R. Müller, T. Phan, T. Gabor, C. Linnhoff-Popien, C. Hahn. „Towards Ecosystem Management from Greedy Reinforcement Learning in a Predator-Prey Setting“. Conference on Artificial Life (ALIFE 2020)
  • C. Hahn, F. Ritz, P. Wikidal, T. Phan, T. Gabor, C. Linnhoff-Popien. „Foraging Swarms using Multi-Agent Reinforcement Learning“. Conference on Artificial Life (ALIFE 2020)
  • C. Roch, T. Phan, S. Feld, R. Müller, T. Gabor, C. Hahn, C. Linnhoff-Popien. „A Quantum Annealing Algorithm for Finding Pure Nash Equilibria in Graphical Games“. 20th International Conference on Computational Science (ICCS 2020)
  • T. Phan, T. Gabor, R. Müller, C. Roch, C. Linnhoff-Popien. „Adaptive Thompson Sampling Stacks for Memory Bounded Open-Loop Planning“. 28th International Joint Conference on Artificial Intelligence (IJCAI 2019)
  • T. Gabor, J. Peter, T. Phan, C. Meyer, C. Linnhoff-Popien. „Subgoal-Based Temporal Abstraction in Monte-Carlo Tree Search“. 28th International Joint Conference on Artificial Intelligence (IJCAI 2019)
  • S. Feld, A. Sedlmeier, M. Friedrich, J. Franz, L. Belzner. „Bayesian Surprise in Indoor Environments“. 27th ACM SIGSPATIAL International Conference on Advances in Geographic Information Systems (SIGSPATIAL 2019)
  • M. Friedrich, P. Fayolle, T. Gabor, C. Linnhoff-Popien. „Optimizing Evolutionary CSG Tree Extraction“. Genetic and Evolutionary Computation Conference (GECCO 2019)

Der Lehrstuhl für Mobile und Verteilte Systeme blickt auf eine lange Historie an der Ludwig-Maximilians-Universität München zurück. Es wurden 18 Bücher geschrieben bzw. herausgegeben, mehr als 200 Zeitschriften-, Buch und Konferenzbeiträge verfasst und über 140 internationale Konferenzen u.a. der IFIP, ACM, IEEE, GI, VDE und ITG veranstaltet bzw. durch Mitarbeit im Programmkommittee gestaltet.

QAR-Lab Bayern vom Freistaat gefördert

Mit dem QAR-Lab Bayern starten wir am 1. Dezember 2020 eine neue Initiative zum Aufbau eines bayerischen Ökosystems für Quantumcomputing-Anwenderkompetenz. Unser Ziel: Wir stärken den Standort München auf der deutschen Quantumcomputing-Landkarte. Wir setzen hierbei auf Pilotprojekte für neue Technologien im Bereich QC und wir stehen für einen ständigen und aktiven Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. (mehr…)

QAR-Lab unter den 12 wichtigsten Forschungsgruppen für Quantum Computing

Das Online-Magazin The Quantum Daily berichtet: Das sind die 12 wichtigsten Universitäten für Quantum Computing in der Welt. Neben Oxford, Harvard und dem MIT findet sich hier auch die LMU München, genauer das QAR-Lab unter Leitung von Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien. Wir freuen uns sehr über die internationale Anerkennung und werden weiterhin Spitzenforschung und praktische (mehr…)

Prof. Dr. Linnhoff-Popien beim Roundtable zur QuantenTechVision Bayern

„Quantentechnologien sind Zukunftstechnologien mit großen Chancen und wachsenden Anwendungsmärkten“, schreiben die bayerischen Staatsminister Hubert Aiwanger, Bernd Sibler und Judith Gerlach. Zur Koordination der Aktivitäten im Rahmen der QuantenTechVision Bayern wurde Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien, Leiterin des QAR-Labs, neben anderen Experten aus Bayern um Mitwirkung gebeten. Ziel dieser Gruppe ist eine gute „zukünftige Entwicklung dieser Schlüsseltechnologie (mehr…)